top of page

Vespa Trip durch Italien

Hey ihr Lieben,


Ich wollte euch nochmal ein ausführliches Feedback zu unserer Reise nach Italien und dem Vespa Trip geben. Eines kann ich euch vorab sagen; Es war der absolute Hammer!


Wir buchten die passenden Flüge und wurden am Flughafen per Shuttle zum Hotel gebracht. Die Buchung des Trips was einfach und unkompliziert. Was ich besonders toll fand, es gab einen ZoomCall, bei dem man die Route und alles wichtige erklärt bekam. Gab es offene Fragen, konnte man diese vorab stellen und war gut vorbereitet.


Du bist vorher noch nie Vespa gefahren? Kein Problem! Es gibt die Möglichkeit, dir bei der Buchung eine vorherige Einweisung zu buchen. Dabei bekommt man alles wichtige gezeigt und erklärt. Die Vespas selbst sind Automatik und 125cc, welche du mit deinem normalen pls Führerschein in Italien fahren darfst. Selbst ich, mit meinen fünfzig Kilogramm und einer Größe von 1,63 kam super damit klar. Dauergrinsen inklusive, da es so viel Spaß macht!



Ihr könnt diesen Trip Solo, mit Freunden, dem Partner oder auch der Familie buchen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich eine Vespa zu teilen oder jeder bucht sich seine eigene und fährt selbst. Auch kann man frei entscheiden, ob man am jeweiligen Tag alleine oder in einer Gruppe fahren möchte. Wer alleine fährt, nutzt einfach das GPS Gerät, welches wir bei Anreise erhielten und fährt selbst nach Lust und Laune die jeweiligen Routen ab.


Ich kann euch gar nicht genau sagen, welchen Tag oder welche Route ich besser fand, denn jeder Tag war besonders und beinhaltete ein neues Abenteuer.


Wir starteten jeden Tag von unserem Hotel aus und kehrten abends wieder zurück. Es gab eine WhatsApp Gruppe, in der sich der Vespa Trip Guide und alle Teilnehmer befanden. Man steht also mit anderen in Kontakt, falls etwas ist und hat jederzeit einen Ansprechpartner vor Ort. Das Hotel war top gelegen und sehr schön, auch dort haben wir uns pudelwohl gefühlt.


Von den Ausflugszielen war für jedermann das passende dabei: Sehenswürdigkeiten, traumhafte Badestellen, einzigartige Routen durch Natur und Stadt.


Um Platz für euer Gepäck während eines Tages müsst ihr euch keine Sorgen machen, denn die Vespa hat ein Fach unter dem Sitz, wo ich ausreichend verstauen könnt und vor dem Sitz, quasi zwischen den Beinen, befindet sich ein Haken, an dem ihr zB einen Rucksack befestigen könntet. So haben wir es gemacht, denn wir hatten natürlich nicht nur Kamera Equipment, sondern auch Essen & trinken dabei.




Ihr seht also, ich komme aus dem schwärmen nicht mehr raus und wenn wir die Möglichkeit haben, würden wir diesen Trip gerne in der Toskana wiederholen. Travelbase, so heißt der Anbieter, worüber ich den Vespa Trip buchen könnt, bietet diesen für die Standorte Toskana und Amalfi Küste an (dort waren wir). Ihr müsst nicht zwangsläufig fliegen, sondern könnt natürlich auch mit dem Auto anreisen, ganz wie ihr mögt.


Hierüber könnt ihr buchen:


Solltet ihr offene Fragen haben, dann meldet euch gerne jederzeit bei mir oder schaut bei @dervespatrip auf Instagram vorbei, um weitere, tolle Eindrücke zu erhalten.


Eure Anni :-)




70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page